reisemed-experten.de

AOK Bremen/Bremerhaven

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrer Krankenkasse im Hinblick auf die Erstattung von OTC Arzneimittel (nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel).

OTC Arzneimittel die erstattet werden

Satzung § 10b der AOK Bremen/Bremerhaven: Die AOK erstattet die Kosten für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, sofern sie von einem Vertragsarzt mit der Zusatzqualifikation Homöopathie auf einem Privatrezept verordnet wurden und die Einnahme medizinisch notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern und das Arzneimittel mit einer gültigen deutschen Zulassung in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen wurde. Für nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, die vom Gemeinsamen Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen oder gemäß § 34 Abs. 1 Sätze 6 bis 9 SGB V ausgeschlossen sind, werden keine Kosten erstattet. Der gesetzliche Anspruch gemäß § 34 Abs. 1 Sätze 2 bis 5 SGB V in Verbindung mit den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen bleibt unberührt.

Allgemeiner Hinweis:
Alle gesetzlichen Krankenkassen erstatten bei Kindern bis 12 Jahre alle OTC-Arzneimittel gemäß der Anlage III Arzneimittel-Richtlinie.

In welcher Höhe werden die OTC Arzneimittel erstattet?

Die AOK stellt Ihren Versicherten Mehrleistungen nach § 11 Abs. 6 SGB V zur Verfügung. Versicherte werden die tatsächlichen entstandenen Kosten in Höhe von 80 v. H. je Originalrechnung erstattet. Zur Erstattung sind personifizierte Originalrechnungen vorzulegen. Der Erstattungsbetrag ist auf insgesamt 250 Euro je Kalenderjahr und Versicherten begrenzt.

Muss der Versicherte vorher zum Arzt oder Heilpraktiker gehen?

Vertragsarztes mit der Zusatzqualifikation Homöopathie

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Neben der personifizierten Apothekenrechnung wird noch die Verordnung eines Vertragsarztes mit der Zusatzqualifikation Homöopathie benötigt.

Kostenerstattungsverfahren

Die Kosten werden über das Kostenerstattungsverfahren abgerechnet. Als Versicherter müssen Sie zunächst die Rechnung bei Ihrem Apotheker bezahlen. Die originale Rechnung und das Privatrezept / grüne Rezept (siehe „Welche Unterlagen müssen eingereicht werden“) reichen Sie dann bei Ihrer Krankenkasse ein.

Tipps

Ihre Krankenkasse erstattet ein OTC Präparat nicht?

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Krankenkasse auf und fragen nach, welche Möglichkeiten es gibt, dass das OTC Arzneimittel erstattet wird. Wenn Sie keinen Ansprechpartner vor Ort haben, dann schreiben Sie Ihrer Krankenkasse. Hier finden Sie ein Musteranschreiben.

Es geht um Ihre Gesundheit! Wenn ein Arzt oder Apotheker Ihnen ein OTC Arzneimittel empfiehlt, dann hören Sie auf den Rat, auch wenn Ihre Krankenkasse das Arzneimittel nicht erstattet.

Kontakt

Ansprechpartner Ihrer Krankenkasse

Katrin ten Haaf
Telefon: 0421 / 1761-836
eMail: katrin.tenhaaf@hb.aok.de

Hauptverwaltung

AOK Bremen/Bremerhaven
Bürgermeister-Smidt-Str. 95
28195 Bremen

Telefon: 0421 / 1761-0

eMail: info@hb.aok.de
Web: http://www.aok.de/bremen externer Link


Haftungsausschluss:

Alle Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt und ausgewertet. Bei der Aktualität sind wir auf die Informationen der Krankenkassen und Krankenversicherungen angewiesen. Es werden nur Informationen veröffentlicht, die uns von der Krankenkasse, -versicherung mitgeteilt wurden oder von dieser veröffentlicht wurden. Eine Haftung oder Gewähr kann von uns nicht übernommen werden.
© MedPrä GmbH https://www.handbuch-reisemedizin.de/